Neue Pegelmessung auf der Reuss

Montag, 19. April 2021 - 12:25

Obwohl es in der Schweiz ein gut ausgebautes Netz von offiziellen Pegelmessstationen an Flüssen gibt kommt es immer wieder vor, dass für bestimmte Flussabschnitte kein geeigneter Pegel gefunden werden kann. Das erschwert die Beurteilung der Fahrbarkeit aus der Ferne und sorgt für so manchen - im nachhinein unnötigen - Autokilometer.

Mit Webcams oder selber gebastelten Messstationen versuchen Paddler*innen deswegen immer wieder, diese Lücken zu füllen. Trotz viel technischem Geschick und grossem Zeitaufwand werden diese selbstgemachten Stationen oft Opfer Umweltereignissen wie Hochwassern, grosser Kälte usw. Ganz zuverlässige Daten liefern nach wie vor nur die professionell installierten Stationen. 

Dank der Firma Monitron AG konnte nun einer der weissen Flecken auf der Karte der Pegelmessstationen entfernt werden. Auf der Reuss im Abschnitt Pfaffensprung-Amsteg gibt es neu eine Messung direkt aus der Intschischlucht. Damit diese Messung möglich wurde, hat die Monitron AG kostenlos einen extra Pegelsensor bei ihrer Messstation für die Erfassung von weiteren Umweltdaten installiert.

Swiss Canoe bedankt sich herzlich bei der Monitron AG für diese grosszügige Unterstützung und hofft, dass die neue Messstation den Paddler*innen dabei hilft, ihre Fahrten auf der Reuss zu planen. Die Zusammenarbeit mit der Monitron AG kam durch das Engagement der FAKO Tourenwesen zustande.