Slalom: Die Schweizer gewinnen am ICF Ranking Race in Hüningen

Montag, 18. März 2019 - 15:28

Die Athletinnen und Athleten des Schweizerischen Kanu-Verbands konnten am internationalen Weltranglisten-Wettkampf in Hüningen/Basel brillieren.
Thomas Koechlin gewann bei den Herren im Canadier-Einer und schätzte sich glücklich, auf einem technisch anspruchsvollen Parcours vor zahlreichen Zuschauern ein gutes Rennen abgeliefert zu haben. Im Kajak-Einer der Herren lieferten sich Martin Dougoud (Genf) und Lukas Werro (Biel) ein spektakuläres Duell, das am Ende mit nur zwei Hundertsteln Vorsprung an Martin Dougoud ging. Bei den Damen gelang der jungen Thurgauerin Naemi Brändle eine fulminante Rückkehr in den Wettkampfzirkus. Bei ihrem ersten Wettkampf seit Juli 2018 erreichte sie den ausgezeichneten dritten Rang. Zwei aufeinanderfolgende Verletzungen hatten Naemi in den letzten Monaten von den Slalomstrecken ferngehalten. Die Schweizerin war glücklich, vor Heimpublikum bereits wieder konkurrenzfähig gewesen zu sein.
Grosser Dank gebührt dem Organisationskommitee mit Mitgliedern aus der FAKO Slalom, dem Verein Slalom Region Basel, dem Parc des eaux-vives Hüningen und dem französischen Verein CADPA. Ohne ihr grossartiges Engagement wäre ein Anlass dieser Grössenordnung nicht durchführbar gewesen.