Gewässer: Geplante Kiesumlagerung in der Reuss

Mittwoch, 11. Juli 2018 - 17:24

Laufwasserkraftwerke wie das Kraftwerk Bremgarten-Zufikon sind dazu verpflichtet, den Geschiebehaushalt im Fluss zu sanieren. Dazu wird Geschiebe (Kies) an einer geeigneten Stelle oberhalb des Kraftwerks entnommen und unterhalb des Kraftwerks wieder in den Fluss geschüttet.
Die Hauptschüttung in Bremgarten wird ca. 350 Meter unterhalb der Surfwelle am Honeggerwehr getätigt werden. Auf Antrag der Gewässerkommission des Schweizerischen Kanu-Verbands wird aber ein kleiner Teil des Materials oberhalb des Honeggerwehrs eingebracht. Dieses Material soll helfen, die Flussohle und die Wehrschwelle zu stabilisieren und damit die stehende Welle zu erhalten.
Mit dem Schüttmaterial wird dazu eine Rampe in den Fluss gebaut, die dann nach und nach auf natürliche Art und Weise weiterverfrachtet wird. Wenn der Pegelstand es zulässt, kann das Material auch mit einem Bagger etwas weiter Richtung Flussmitte geschoben werden.
Aktuell gibt es noch keinen festen Zeitplan für die Schüttungen, sobald etwas bekannt ist, werden wir an dieser Stelle wieder informieren.

Bild: Schematische Darstellung der Schüttung, aus dem Bericht der Axpo zum Konzept der Kiesumlagerungen an der Reuss bei Bremgarten AG