Alain Zurkinden neuer Präsident!

Montag, 12. November 2018 - 11:02

Hinter den meisten Delegierten lag bereits ein langer Tag am Swiss Canoe Forum, als Christoph Kamber gegen 18 Uhr das Traktandum Wahlen an der ausserordentlichen Delegiertenversammlung eröffnete und damit den Höhepunkt des Tages einläutete. Nach dem plötzlichen Rücktritt von Balz Bütikofer im Februar dieses Jahres war es Delegierten, Vorstand und Mitarbeitern des SKV ein anliegen gewesen, den vakanten Posten des Präsidenten möglichst schnell und gut wieder zu besetzen. Dank dem grossen Engagement des Canoë Club Fribourg in der Person von Präsident Luca Haab konnte dieses Ziel schon am Samstag erreicht werden. Mit Alain Zurkinden stellte sich ein Kandidat zur Wahl, der über grosse Erfahrung im Schweizer Kanusport verfügt. Selber als Wildwasserpaddler gestartet, nahm Alain Zurkinden auch an Wettkämpfen im Kanupolo und Wildwasserrennsport teil, führte 12 Jahre lang den Canoë Club Fribourg als Präsident und war Kanupolo-Nationaltrainer.

Dementsprechend war die Wahl zum SKV-Präsidenten dann auch nur noch eine Formsache und Alain Zurkinden wurde einstimmig und mit einem warmen Applaus im Vorstand des Kanu-Verbands willkommen geheissen. In seiner kurzen Antrittsrede nannte der neue Präsident die positive Stimmung im Verband, die professionelle Arbeit der Geschäftsstelle und das engagierte Trainerteam als Gründe für seinen Entscheid als Präsident zu kandidieren. Er werde jetzt nicht alles ändern, sondern versuchen, auf der bestehenden Grundlage eine zukunftsfähige Strategie für den Kanu-Verband zu entwickeln, meinte er abschliessend. Die Delegierten, der Vorstand und die Geschäftsleitung des Schweizerischen Kanu-Verbands freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Alain Zurkinden und wünschen ihm alles Gute für den Start in die Verbandsarbeit.