Regatta: Junioren- und U23-Weltmeisterschaft in Pitesti (RUM)

Montag, 31. Juli 2017 - 14:24

Kanu-Regatta: Junioren- & U23 Weltmeisterschaften Pitesti (RUM)

Mit insgesamt drei Platzierungen in den ersten 15 darf das kleine Schweizer Team zufrieden auf die Junioren- und U23-Weltmeisterschaften im rumänischen Pitesti zurückschauen. Gerade für zwei solche Platzierungen war Franziska Widmer verantwortlich. Nachdem sie als Gesamtzehnte wegen nur acht Zehntelsekunden das A-Finale über 1000m verpasste, nahm sie dafür über die olympische 500-Meter-Distanz etwas Glück in Anspruch. Ein verfrühtes Ausscheiden verhinderte sie in einem sehr engen Halbfinalrennen dank zwölf Hundertstelsekunden und qualifizierte sich für das B-Finale. Dort gelang ihr nach eigener Aussage ein nahezu perfektes Rennen: «Ich gab alles und obwohl ich körperlich am Limit war, konnte ich das Rennen so richtig geniessen.»

Geniessen dürfte wohl auch Maurus Pfalzgraf sein Resultat über 1000-Meter beim ersten Einer-Einsatz an einem Grossanlass. Nach einem fünften Rang vor einem Monat an der EM im Kajak-Zweier zeigte der Schaffhauser Sportgymnasiast, dass er auch im starken Einer-Feld mit den grossen Nationen mithalten kann. Über die olympische Distanz zeigte er starke Halbfinalrennen und qualifizierte sich bei 38 Startenden für das B-Finale der besten 18. Dort trotzte er den stürmischen Verhältnissen und kämpfte sich auf den vierten Rang vor. Dieser Gesamtrang 13 bedeutet das beste Schweizer Einer-Resultat in der Juniorenkategorie seit Remo Gubser 2003 als letzter Schweizer in einen WM-Final paddelte. «Im richtigen Moment habe ich mein bestes Rennen ausgepackt», sagt der 18-Jährige nach seinem Einsatz. Dies tröstet ihn auch über das Ausscheiden im Halbfinal über die 500-Meter hinweg.

Für das B-Finale über diese nichtolympische Distanz reichte es dafür seinem Clubkameraden Andri Summermatter in der U23-Kategorie. Er erreichte dort mit Gesamtrang 16 ebenfalls ein starkes Resultat. Über 1000m verpasste er das gesteckte Ziel vom B-Finale äusserst knapp nach einem suboptimalen Halbfinalrennen. Mit einem Sieg im C-Finale und dem dadurch resultierenden 19. Gesamtrang konnte er bei seinem letzten Einsatz in dieser Altersklasse schliesslich doch einen versöhnlichen Abschluss erreichen. «Das Gefühl als Erster über die Ziellinie zu fahren, ist einfach super. Auch wenn es nur das C-Finale ist.», sagt der in Eschenbach SG wohnhafte Bootsfachwart.

Gut gekämpft, aber für keine Finalplatzierungen reichte es bei Ronja Bühler vom KC Romanshorn. Trotzdem schaut die 18-Jährige zufrieden auf ihre erste Junioren-WM zurück. Sie ist in keinem Rennen Letzte geworden. Zudem hätte sie im Winter nicht einmal im Traum daran gedacht, im Einer an der Weltmeisterschaft zu starten. Für sie und Maurus Pfalzgraf ist mit der Junioren-Weltmeisterschaft die internationale Saison 2017 beendet. Andri Summermatter und Franziska Widmer hingegen starten in vier Wochen an der Elite Weltmeisterschaft in Racice (CZE).

Junioren
Damen
Kajak-Einer 1000m (nichtolympisch)
1. Sofie Klincova (CZE) 4:41.692
2. Maria Virik (NOR) 4:43.692
3. Emese Kohlami (HUN) 4:45.336
Ferner: Im Halbfinale ausgeschieden, Ronja Bühler

Kajak-Einer 500m (olympisch)
1. Alida Gazso (HUN) 1:52.716
2. Alina Svita (BLR) 1:54.344
3. Beatriz Fragoza (MEX) 1:54.396
Ferner: Im Vorlauf ausgeschieden, Ronja Bühler

Kajak-Einer 200m (olympisch)
1. Shimeng Yu (CHN) 42.828
2. Adrienn Orosz (HUN) 43.144
3. Alina Svita (BLR) 43.708
Ferner: Im Halbfinal ausgeschieden, Ronja Bühler

Herren
Kajak-Einer 1000m (olympisch)
1. Jacob Schopf (GER) 4:10.784
2. Adam Varga (HUN) 4:11.528
3. Rasmus Knudsen (DEN) 4:13.048
Ferner: 4. Im B-Final (Gesamt 13.) Maurus Pfalzgraf 3:56.056

Kajak-Einer 500m (nichtolympisch)
1. Adam Varga (HUN) 1:39.844
2. Bojan Zdelar (SRB) 1:39.876
3. Anton Sashilin (SRB) 1:40.244
Ferner: Im Halbfinale ausgeschieden, Maurus Pfalzgraf

U23
Damen
Kajak-Einer 1000m (nichtolympisch)
1. Alyssa Bull (AUS) 4:38.756
2. Carola Schmidt (GER) 4:39.804
3. Yuliia Kolesnyk (UKR) 4:42.520
Ferner: Als Gesamt-Zehnte im Halbfinale ausgeschieden, Franziska Widmer

Kajak-Einer 500m (olympisch)
1. Aimee Fisher (NZL) 1:48.948
2. Alyssa Bull (AUS) 1:51.092
3. Rebeka Simon (GBR) 1:51.160
Ferner: 5. Im B-Finale (Gesamt 14.) Franziska Widmer 1:59.740

Herren
Kajak-Einer 1000m (olympisch)
1. Augstin Vernice (ARG) 4:03.328
2. Artuur Peters (BEL) 4:05.692
3. Martin Nathell (SWE) 4:06.580
Ferner: 1. Im C-Finale (Gesamt 19.) Andri Summermatter 3:59.716

Kajak-Einer 500m (nichtolympisch)
1. Oleh Kukharyk (UKR) 1:37.736
2. Artuur Peters (BEL) 1:38.444
3. Augstin Vernice (ARG) 1:38.804
Ferner: 7. Im B-Finale (Gesamt 16.) Andri Summermatter 1:42.592